Führung 4.0

Führung 4.0 - Antje Heimsoeth

Autor

Antje Heimsoeth

Datum

14. Okt 2019

Kategorien

Wir haben maßgebliche Veränderungen in verschiedenen Branchen – in der Medienindustrie, in der Gesundheitsindustrie, in der Autoindustrie. Parallel findet eine ganz fundamentale Veränderung der Arbeitswelt statt. Da haben wir agiles Arbeiten, da haben wir netzwerkartige Führung.

Im Folgenden ein paar Zahlen:
40 % der Arbeitnehmer sind heute schon in atypischen Beschäftigungsverhältnissen.
25 % – 60 % ihrer Arbeitszeit verbringen Mitarbeiter durchschnittlich mit E-Mails.
Nachfrage nach Robotern allein hier in Deutschland hat sich um 400 % vervierfacht seit 2011. Mobiles Arbeiten und Homeoffice nehmen massiv zu. Über 60 % der CEOs sind überzeugt, dass die Organisationsstrukturen und Geschäftsmodelle angepasst, gegebenenfalls weiterentwickelt werden müssen. Das ist heute schon eine Realität und ist eine Welle, die weiter auf uns zukommt … unausweichlich.

Die digitale Transformation (auch „digitaler Wandel“) ist einerseits mit Begeisterung verbunden, aber auch in hohem Maße mit Ängsten. Wir brauchen in der Transformation Führungskräfte, die zeigen:  Wir behalten das „große Ganze“ im Auge. So sieht unsere Zukunft aus, so gestalten wir diese Veränderung und die chancenorientiert in diese Veränderungen hineingehen. Statt blinder Aktionismus.

Weniger als 10 % der Unternehmen fühlen sich auf diese Veränderung vorbereitet oder sagen, wir können das jetzt schon. 92 Prozent der Vorstände deutscher DAX und MDAX-Unternehmen haben in ihrer Karriere bisher keinerlei praktische Vor-Erfahrungen mit der digitalen Welt gesammelt (Studie).

Diese Veränderung muss mit der Führungsmannschaft passieren und nicht auf Kosten des Selbstvertrauens der Führungskräfte, ansonsten verlieren diese ihren Mut, den es aber gerade in Veränderungsprozessen braucht.

  • Führung 4.0 ist keine Führung, sondern eine Moderation.
  • Führungskraft als Dienstleiter.
  • Rahmenbedingungen schaffen.
  • Räume für Selbstorganisation schaffen.
  • Hierarchien abbauen.
  • Klares Zielbild.
  • Veränderte Machtverhältnisse.
  • Steigender Druck auf Führungskräfte.
  • Höhere Kompetenzanforderungen.
  • Beziehungen im Zentrum.
  • Es braucht eine ganz besondere Führungskultur – Führung mit Inspiration und Sinnvermittlung.
  • Demotivation abstellen.
Lesen Sie auch: So geht Motivation im Vertrieb
  • Veränderungsbereitschaft im kleinen Team fördern.
Lesen Sie auch: Erfolgsfaktor Team-Spirit
  • Wie bekomme ich Verantwortung in die Belegschaft?
  • Verantwortungsgrenzen nach außen verschieben.
  • Stärkenorientierte Führung
Lesen Sie auch: Stärkenorientierte Führung
  • Fehlerkultur
Lesen Sie dazu: Fehlerkultur: Fail for Future – Warum die Entwicklung einer modernen Fehlerkultur für Unternehmen von großer Bedeutung ist
  • Mehr Verantwortung für Mitarbeiter.
  • Perspektivenwechsel ist förderlich.
  • Mitarbeiterführung setzt Vertrauen voraus und die Einstellung als Chef, dass ich es mit erwachsenen Leuten zu tun habe.
Lesen Sie dazu: Vertrauen – Schlüsselfaktor für Erfolg

Trends in der Führung

  • Durch die Gen Y (Alter 19 – 24) wird aktive Führung gefordert.
  • Forderung der Gen Y: Führungskraft muss Entscheidungen treffen.
  • Die Mitarbeiterstrukturen sind sehr unterschiedlich geworden.
  • Für die Arbeiter ist eine gerechte Arbeitszeit ist sehr wichtig.
  • Unterscheiden zwischen Highpotential und klassischen Mitarbeitern wie Arbeiter, Mitarbeiter, ob auf der Baustelle oder in der Produktion. Diese benötigen klare Vorgaben.
  • Schablonen funktionieren nicht! Die situative Lösung ist richtig.
    „Ich habe die Lösung“, gibt es nicht.
  • Macht Arbeit Sinn? Man will seinen eigenen Job verstehen. Was machen wir eigentlich?
  • Persönliche Wertschätzung, individuelle Anerkennung.
Lesen Sie dazu: Mangelware Wertschätzung – Warum der weiche Faktor milliardenschwer ist
  • Auf Einzelne zugehen und dem Einzelnen zu verstehen geben, dass sein Beitrag unverzichtbar ist. Team-Events wie sie früher veranstaltet wurden, sind nicht mehr zielführend.

Ihre © Antje Heimsoeth


Zum Weiterlesen

Interview mit Beat Gerber über Vertrauen
Mitarbeiterführung: Knapp vorbei ist auch daneben – das fragile Gut Mitarbeiterbindung und seine Tücken
Das Team ist der Star – Was wir vom Spitzensport lernen können I Antje Heimsoeth

Über die Autorin Antje Heimsoeth
Ihre berufliche Laufbahn begann Sie als Vermessungsingenieurin. Heute gehört Sie als erfolgreiche Keynote Speakerin mit hunderten von Vorträgen und Expertin für Mentale Stärke, Motivation, Leadership, Vertrauen, Selbstführung und Spitzenleistungen und zehnfache Buchautorin zu den gefragten und einflussreichsten Mental Coaches von Spitzensportlern, Führungspersönlichkeiten, Vorständen, Spitzenmanagern, Unternehmern und Rednern. Sie wurde als „Vortragsrednerin des Jahres 2014“, mit dem Award „Erfolgreiche Unternehmerin 2016“, in 2019 mit Top 10 Trainer & Influencer und in 2017 mit TOP 100 Erfolgstrainer (durch das Magazin ERFOLG) ausgezeichnet. Bei Managern und Medien gilt sie als „renommierteste Motivationstrainerin Deutschlands“ (FOCUS).

1 Kommentar

  1. Liebe Antje Heimsoeth, ich bin immer wieder begeistert von Ihren Blogartikeln und finde meinen Führungsstil, den ich seit fast 30 Jahren mit erwiesenem Erfolg versuche zu leben wieder. Leider habe ich noch nicht das Unernehmen gefunden, welches diesen Führungsstil lebt und respektiert. Vielleicht liegt es an der Modebranche, vielleicht liegt es auch daran, dass ich Mutter bin von zwei Söhnen, vielleicht ist es eine Mischung aus beidem. Ich bin mitlerweile seit 10 Jahren selbständig, was mich selbst um ein vielfaches selbstbestimmter und glücklicher macht. Dennoch suche ich nach wie vor die Geschäftspartner, die mein Know-How, meine Empathie, meinen Führungstil respektieren und schätzen und nicht einfach nur ausnutzen. Ich bin aktuelle an dem Punkt meinen Einsatz deutlich runter zu fahren und wirklich nur noch mit den Partnern zu arbeiten die mich als Mensch schätzen und respektieren. Ich mag mich nicht mehr für Unternehmen/ Führungskräfte verausgaben die meinen sie müssen nicht zuhören und können alles besser. Liebe Grüße Kirsten Bille

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.



Newsletter

Newsletter Antje Heimsoeth
Melden Sie sich zum kostenfreien Newsletter an und bleiben so gut informiert mit und über Antje Heimsoeth.

Hier anmelden … >


Kostenfrei Katalog bestellen: