So arbeiten Sie fokussiert im Home Office

So arbeiten Sie fokussiert im Home Office

Autor

Antje Heimsoeth

Datum

29. Apr 2020

Wie effektiv arbeitest du zuhause? Wie lässt du dich nicht ablenken? Wie bleibst du fokussiert?

Frauen sind oftmals am meisten durch die Kinder ge“stresst“. Sie halten Mütter von der Arbeit ab. Der Partner hat tagsüber feste Telefontermine. Die Mutter kann nur in der Früh oder spät abends fokussiert arbeiten. Dafür fehlt dann aber oft die Kraft, zumal manche spät schlafende Kinder haben.

Homeoffice zerstört die Balance zwischen Arbeitsleben und Privatleben. Es fordert eine größere Selbstdisziplin, sich jetzt den beruflichen Betätigungen zuzuwenden.
Auffallend ist, dass Menschen im Home Office einen erhöhten Gesprächsbedarf über Befinden, Ängste und die Situation haben. Schon im normalen Alltag kommt die Beziehungsebene in der Kommunikation oft zu kurz.

Positive Aspekte von Home Office:

  • 2×30 Minuten Autofahrt ins Büro entfällt.
  • Konzentriert an Themen arbeiten können, ohne dass alle fünf Minuten jemand am Schreibtisch steht und einen ablenkt.
  • Home Office und von Zuhause aus Arbeiten geben eine gewisse Freiheit und Unabhängigkeit.

Negative Aspekte von Home Office:

  • Durch Aufhebung der räumlichen Distanz zwischen Arbeitsstelle und Zuhause ist es schwerer abzuschalten.
  • Als Führungskraft ist es schwieriger mit den Mitarbeitern Kontakt zu halten.
  • Es fehlt der informelle Informationsfluss eines Großraumbüros, der manches einfacher und effizienter macht.
  • Der Arbeitsplatz im Home Office ist weniger ergonomisch gestaltet.
  • Anstrengend sind Telefonkonferenzen mit zum Beispiel zehn Leuten, rein Audio, ohne Video. Eine echte Diskussion, in der alle gehört werden, will gelernt und moderiert sein.
  • Der persönliche Kontakt fehlt sehr. Das können auch viele Video Meetings nicht ersetzen.
  • Es fehlt der Kaffee für den Ideenaustausch, der kurze Ratsch, bei dem sich Lösungen finden und Probleme lösen lassen.
  • Vertriebler fühlen sich manchmal im Home Office nicht ausgelastet und sind am Ende des Tages nicht produktiv.
  • „Schlussendlich bin ich sehr extravertiert und brauche den leibhaftigen Kontakt zu Menschen. (Video)Telefonie ersetzt das nur äußerst unzureichend.“ erzählt mir ein „Freund“.

Wie kannst du dich mit Home-Office und dessen Möglichkeiten, aber auch mit den Einschränkungen sehr gut arrangieren? Dafür im Folgenden ein paar Tipps.

  • Erhalte deine Morgenroutine. Gehe MENTAL ins Büro. Kleide dich so, als ob du ins Office gehst – mit passendem Outfit und Schuhen (keine Hausschuhe).
  • Arbeite zwischendurch im Stehen.
  • Besonders wichtig ist eine klare, schnörkellose Kommunikation, sich zuhören, viele offene Fragen stellen, auf nonverbale Signale achten.
    „Bei der NASA heißt es: „Gute Kommunikation bedeutet, Informationen und Gefühle frei zu teilen. Sprechen Sie über Ihre Absichten, bevor Sie handeln. Diskutieren Sie, wenn Ihre Handlungen oder die anderer nicht den Erwartungen entsprachen. Nehmen Sie sich nach einem Erfolg oder Konflikt Zeit für eine Nachbesprechung. Geben Sie zu, wenn Sie Unrecht haben.“ (Capital, abgerufen am 10. April 2020)
  • Jeden Morgen für 15 – 20 Minuten ein virtuelles Standup.
    Fragen: Frage nach dem Befinden – wie geht es jedem. Womit ist jeder beschäftigt. Wobei braucht jemand Hilfe.
  • Klare Tagesstruktur mit ritualisierten Bestandteilen.
    Besonders wichtig ist es, den Tag zu strukturieren. Wäsche, eine kleine Reparatur zwischendurch, im Garten arbeiten – das ist zwar praktisch, doch dann gibt es am Abend keine Entspannung. Die Astronautin Anne McClain kennt sich mit der Arbeit in isolierten Teams aus und gibt Tipps für die aktuelle Situation.
  • Wirkung erhöhen
  • Gönne dir einen Mittagsschlaf. Nutze die großartige Möglichkeit, mittags einen kleinen Mittagsschlaf zu machen!
  • Bilde dich weiter. Höre Podcasts oder lese ein Buch
    Höre gerne mal in meinen Podcast
    Zu finden bei iTunes:  https://apple.co/2mXGAOI
    Spotify: https://open.spotify.com/show/0De1E9K5cLTkaeWnwMWWNK
  • Ergebnis-, Zielorientierung
  • Ein tägliches virtuelles Team Treffen in der Kaffeeküche zum Austausch – ohne besondere Themen.
  • Rituale
  • Alle 1.5 – 2 Stunden eine kurze Pause von ca. zwei Minuten. Regeln für diese Pausen: An was anderes denken und etwas anderes tun, und das an einem anderen Ort (Distanzierung).
  • Feste Arbeitszeiten (z.B. 9-11 Uhr und 14-16 Uhr und 18-20 Uhr), dazwischen ungestörte Pausenzeiten.
  • Vermeide elektronische Ablenkungen in den Arbeitszeiten und Pausen.
  • Digitale Tools helfen zum Beispiel, Brainstorming-Sessions anders zu organisieren.
  • Führungskräfte und leitende Angestellte sind Vorbilder. Sie geben Ziele vor und verteilen Aufgaben sinn-voll. Das heißt auch: Orientierung, Austausch, Präsenz im Gespräch, Informationen, Vertrauen, Feedback, Coaching und Motivation geben.
  • Tolle Idee einer Geschäftsleitung
    Es kam ein Brief mit Dankesworten für die Flexibilität und Ausdauer im Home-Office mit einem Poster als Bildhintergrund.
  • Gutes Zeitmanagement.
  • Pflegen Sie gute berufliche und private Beziehungen.
  • Ausreichend schlafen.
  • Aus Fehlern und Niederlagen lernen.
    Mehr dazu: Fehler – der ungeliebte Mentor des Erfolgs
  • Fehlerkultur: Fragen statt Schuldzuweisungen
    Mehr dazu: Fehlerkultur: Fail for Future – Warum die Entwicklung einer modernen Fehlerkultur für Unternehmen von großer Bedeutung ist
  • Ein offener Umgang mit den eigenen Schwächen und denen der Kolleg*innen.
  • Lob erhält die Motivation.
    Mehr dazu: Motivation durch Wertschätzung
  • Jeder sollte in seiner Individualität und Belastbarkeit akzeptiert werden.
  • Das WIR-Gefühl stärken, das Team-Gefühl aufrechterhalten.
    Mehr dazu: Erfolgsfaktor Team-Spirit: Was das WIR-Gefühl ausmacht

Welche Strategien helfen Ihnen im Home Office, produktiv zu arbeiten und den Stress zu bewältigen?  Ich freue mich auf Deine Antworten.

© Deine Antje Heimsoeth

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Gelassen bleiben in der Krise: https://antje-heimsoeth.com/gelassen-bleiben-in-der-krise/

Tipps, um in Zeiten von Corona die Angst nicht überhand nehmen zu lassen: https://antje-heimsoeth.com/tipps-um-in-zeiten-des-corona-virus-die-angst-nicht-ueberhand-nehmen-zu-lassen/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.