Corona: Ideen, Geschichten und Hilfsaktionen, welche die Krise hervorbringt

Corona: Ideen, Geschichten und Hilfsaktionen, welche die Krise hervorbringt - Antje Heimsoeth

Autor

Antje Heimsoeth

Datum

08. Apr 2020

Kategorien

„Verkehrte Welt“
Ich erlebe gerade zwei Extreme in der Gesellschaft – Menschen, die unbelehrbar sind, Menschen, deren Egoismus neue Höhen erreicht, Hamsterer, Klopapier-Horter, rücksichtslose Partygänger, Hugo-Trinker in Ischgl, obwohl Aprés Ski nicht mehr angesagt war, keine Menschen, die Quarantäne mit Urlaub verwechseln, aber auch Menschen, deren Hilfsbereitschaft enorm ansteigt, Querdenker und Ideengeber.

Viele von uns sind in Quarantäne oder unterliegen einer Ausgangsbeschränkung – die Menschen müssen zu Hause bleiben. In den Medien, im Fernsehen und in den sozialen Netzwerken massenweise Katastrophenmeldungen – neben den gesundheitlichen vor allem wirtschaftliche. In Europa lebt die Wirtschaft unter anderem von den Kleinst-, Klein-Unternehmern, Solo-Selbstständigen und dem Mittelstand.
Wir brauchen Lösungen, Hilfen, konstruktive Vorgehensweisen, Geschichten, Routinen, die sichern stellen, dass sich die Wirtschaft nach der Corona Krise wieder normalisiert – und nicht in eine Wirtschaftskrise rutscht.

Ich möchte im Folgenden ein paar Geschichten, Ideen, Gedanken mit Ihnen teilen, die Sie vielleicht inspirieren, Ihnen Ideen geben:

  • !!! Helft einander !!!
    Wenn ihr Hilfe braucht, weil ihr zu einer Risikogruppe gehört oder in Quarantäne seid UND wenn ihr helfen könnt, dann schaut bitte bei https://www.quarantaenehelden.org/#/, ob euch jemand helfen kann und vor allem, wo ihr helfen könnt. Einfach Postleitzahl eingeben, vielleicht braucht jemand in eurer Nähe euch oder ihr bekommt von jemanden Hilfe. Auf der Seite findet ihr auch Anmerkungen, wie man den sozialen Kontakt trotzdem gering halten kann.
  • Obwohl Gerold Wolfarth auch sehr stark von der Krise betroffen ist, ist es ihm sehr wichtig, diese Krise gemeinsam zu bestehen. Er möchte ein Zeichen der Solidarität setzen. Anstelle Klopapier zu horten, lasst uns schauen, wer unsere Hilfe momentan am dringendsten nötig hat. Deshalb möchte die bk Group hilfsbedürftige Menschen in der Region aktiv unterstützen und bieten für alle Risikopatienten einen Einkaufsservice an.
    Wie der Service funktioniert? Ganz einfach:
    Sie melden Sich mit einer möglichst detaillierten Einkaufsliste von Montag – Freitag, von 9-15 Uhr, unter 09843/98010. Zwei Mitarbeiter nehmen die Bestellung auf und mit Hilfe zweier Dienstwagen, wird die Ware direkt zu den Hilsbedürftigen nach Hause geliefert.
  • Meine Mutter hat eine Liste von Freunden und Bekannten erstellt, die ihr wichtig sind bzw. denen es nicht gut geht. Sie telefoniert jeden Tag mit diesen, um sie aufzumuntern. Sie schenkt Zuversicht.
  • Ab sofort haben Reiter über die neu gegründete Plattform Judge-Academy.de die Möglichkeit, Trainingsritte (Aufgabe aus dem Aufgabenheft) bewerten zu lassen.
    Video von einer im Training gerittenen Aufgabe auf www.Judge-Academy.de hochladen. Der Reiter erhält dann eine qualifizierte und ausführliche Bewertung des Rittes.
  • „Die Corona-Krise verändert vieles, notgedrungen müssen Restaurants nun schließen oder sich den neuen Bedingungen anpassen. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Lebensmitteln stark gestiegen. Die ungewöhnliche Situation führte nun zu einer Personalpartnerschaft zwischen dem amerikanischen Fast-Foot-Giganten McDonald‘s und der deutschen Supermarkt-Kette Aldi.“ (Quelle: de)
  • Austausch von Rezepten für vom vielen Händewaschen wunde Haut.
  • Austausch von Bastel-Ideen für Kinder
  • openHPI stellt zur Überbrückung der Schulschließungen virtuelles Lernmaterial zur Verfügung
  • Nähcafé Lotte – Stoff mit Futter (zu finden auf Facebook)
    Sie bekommen viele Anfragen von der Kinderkrebsstation der Uni Dresden, Praxen und Pflegeeinrichtungen, die dringend Hilfe benötigen!!! Es werden dringend Schutzmasken für das Personal benötigt.
    Sie fordern zu Folgendem auf: Näht was das Zeug hält und sendet die Masken an unsere Sammelstelle:
    Nähcafé Lotte, Goschwitzstraße 16, 02625 Bautzen
    Eine #Anleitung senden sie Ihnen gerne zu.
  • Atemschutzmaske selbst nähen: So geht´s
  • „Deutsche Bekleidungsunternehmen reagieren auf die Coronavirus-Krise: Am Freitag meldeten die Textilhersteller Eterna und Trigema, dass sie inzwischen auch dringend benötigte Atemschutzmasken produzieren.“ (Quelle: FASHIONUNITED)
  • „Sei mit Deinen Fähigkeiten dabei, wenn wir Lösungen aus der Gesellschaft für die Gesellschaft entwickeln.“ – https://wirvsvirushackathon.org/
  • Hier etwas Praktisches J: Toilettenpapier-Rechner
  • Ein Kalender, der einem Kind vielleicht die Wartezeit bis zur Rückkehr zur Normalität etwas verschönert. Für jeden Tag bis zum Schulbeginn ein kleines Päckchen packen. Kosmetik, Süßigkeiten etc., aber auch ganz besondere Gutscheine, auf denen z.B. „echtes Nutella“ steht.
  • Fitnessclub machen Online-Programme.
  • Vergessen Sie nicht Ihre Geschäftspartner: Wenn Sie jetzt in Passivität verfallen und alle Bestellungen, Buchungen und Lieferungen stornieren, kommt das als Bumerang zu Ihnen zurück. Besser ist jetzt, weiter zu kaufen, weiter zu bestellen.
  • 30 Trainingsvideos für Euch zum Training zuhause:
    Gerne draußen, aber nicht an der Straße! Falls drinnen, nichts kaputt machen!!! Den Rest erklärt Euch Olli im Video – FFS Ferienfussballschule Thormählen.
  • „Das Corona-Virus muss eingedämmt, die Ausbreitung verlangsamt werden. In ganz Europa ist die Reisefreiheit eingeschränkt. Das führt dazu, dass unseren Landwirten bis zu 300.000 Arbeitskräfte fehlen. Gleichzeitig können viele Menschen, die in der Gastronomie oder dem Einzelhandel beschäftigt sind, nicht arbeiten. Andere, wie Studenten, sind zum Zuhause bleiben verdammt.“ Für all diese Menschen wurde die Aktion „Das Land hilft“ gestartet. – https://www.daslandhilft.de/
  • Die Langengeislinger Fußballdamen bieten an Einkäufe zu erledigen du Beaufsichtigung von Kindern zu übernehmen. Zwei junge Frauen haben sogar eine Jugendinitiative gegründet: https://www.facebook.com/JugendinitiativeErding/.
    Gerne können Sie die Gemeinschaft per E-Mail unter jugendinitiative.covid-19@gmx.de oder auf Facebook kontaktieren.
    Falls Sie die Gemeinschaft als Ehrenamtliche/-r unterstützen wollen, können Sie sich gerne melden. Die Gemeinschaft kann jede helfende Hand gebrauchen!
  • Barbara Buisset- die kreative Näherin
    Nähen, Patchwork … Gebrauchte Stoffen zu neuen kreativen Sachen zu gestalten ist meine Leidenschaft.
    Ob die Jeans-Taschen Kollektion oder die  Patchwork-Decken alles sind Unikate – und mit vielen liebevollen Details ausgestattet.
    Jetzt anschauen und bestellen: https://bbuisset.de/
  • Einkaufen, Arzneimittel besorgen, Kinderbetreuung (nach Absprache) – Pfarrbüro Christkönig (08031/18750), M 0151/75180616, email: covidhelfer.rosenheim@gmail.com
  • Den lokalen Handel unterstützten – aber bitte nicht nur jetzt.
    Was für eine pfiffige Idee: https://www.deine-lokalen-helden.de/
  • http://www.teambayern.info/
  • Noch können wir ja hoffen, dass der Leinenmarkt am 11. u. 12. Juli stattfinden kann. Vielen von Euch brechen jetzt – wie ich in den zahlreichen Rückmeldungen gehört habe – die Märkte weg und einige von Euch mussten auch ihre kleinen Läden schließen und möchten/müssen sich alternative Möglichkeiten überlegen.
    Soweit es uns möglich ist, möchten wir unsere Aussteller in dieser besonderen Zeit unterstützen und allen, die für Leinenmarkt und Lichterfest angemeldet sind, bzw. sich beworben haben, oder an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen haben, die Möglichkeit bieten, auf unserer Facebook-Seite von Handwerkskunst Bayern (unter http://www.facebook.com/leinenmarkt ) Eure Angebote zu veröffentlichen.
    Ihr habt aktuelle (Oster-) Angebote, einen Online-Shop oder bietet eine telefonische Beratung und den Versand per Post an, oder möchtet auf Eure Internet-, oder Facebook-Seite verweisen, dann schickt bitte 2 – 4 Fotos und ein paar Zeilen, dann können wir das unverbindlich auf unsere Seite stellen. Auch Anregungen und Ideen sind natürlich herzlich willkommen.
    Nun geht es um den Glauben an uns selbst, dass wir mit unserer Kreativität gemeinsam die Kraft und Energie haben, diese schwere Zeit zu überstehen.
    Liebe Grüße – Gesundheit – und Abstand halten (sogar die Vögel in unserem Vogelhäuschen machen es vor) Anneli Lipfert und das Veranstalterteam
  • Städte bauen die Shoppingstrassen virtuell nach.
  • Wohnmobile werden umfunktioniert und als Rückzugsort vermietet
  • Alle Stores und die Gastronomie in Rosenheim haben sich zusammengetan und liefern alles nach Hause. So konnte ich meine Eltern aus der Ferne zum Essen einladen.

Neueste Ideen, welche die Krise hervorbringt, gesammelt von Gerold Wolfarth:

  • Trigema, Eterna und Mey fertigen anstatt Textilien Atemschutzmasken
  • Messebauer könnten doch temporäre Krankenhäuser in Messehallen konzipieren und umsetzen.
  • Firmen mit Spirituosen könnten Desinfektionsmittel herstellen.
  • Kurzarbeiter, Arbeitslose, Asylbewerber könnten sich als Erntehelfer melden.
  • Ein junger Mann hat die Ganzgesicht-Tauchermaske als Beatmungsgeräte umfunktioniert und bietet die Anleitung im Internet an.
  • Musiker & Künstler produzieren coole Songs zum Mittanzen und versenden dies Online. Jeder YouTube Klick bringt Geld.
  • Geldtransporte besuchen Supermärkte und füllen Geldautomaten häufiger auf
  • Sicherheitsfirmen bewachen Krankenhäuser und verhindern Diebstähle von wichtigen gesundheitlichen Gegenständen
  • Nachhilfeschulen bieten Onlineschulungen für Ihre Schüler.

Gut täte jetzt auch … Musik und mit anderen tanzen und singen, und wenn es auf Abstand über Balkone hinweg ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gänsehautbericht und lesenswerter Mutmacher: „Corona-Rückwärts-Prognose“ von Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx

Wunderbar, wertvoll, Gänsehaut …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was können Sie tun? Was tun sie schon? Was haben Sie für Ideen?

Seien wir in diesen Wochen besonders verantwortungsvoll und „zurückziehend“ und genießen dann später umso mehr das Coping-Gefühl.
Bleiben Sie gesund, zuversichtlich und optimistisch.

© Ihre Antje Heimsoeth

Download kostenloses E-Book „Erfolgsrezepte für mentale Stärke“: https://www.heimsoeth-academy.com/ebook-landing/

Weitere Tipps, Übungen, aber auch Gewinnspiele, Verlosungen usw. finden Sie in meinem Newsletter. Vergessen Sie nicht den Newsletter zu abonnieren.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.