Resilienz – wie wichtig ist Widerstandsfähigkeit im Leben?

Resilienz Antje Heimsoeth

Autor

Antje Heimsoeth

Datum

11. Dez 2015

Die vielbeschworene Resilienz gehört zu den Schlagwörtern unserer Zeit. Wer resilient, also psychisch widerstandsfähig, ist, kann besser mit Herausforderungen und Krisen umgehen, sagen Wissenschaftler. Zu den Herausforderungen eines Spitzensportlers gehört nicht nur der nächste Wettkampf. Die Anforderungen im Leben eines Hochleistungssportlers sind zahlreich: der Umgang mit Niederlagen, das ständige Aufrechterhalten der körperlichen Fitness, inneren Stabilität und Motivation, die Vereinbarkeit von Sport und Privatleben, das viele Reisen, der Umgang mit Presse und Öffentlichkeit, das Erfüllen der Vorgaben seitens Management, Verein und Verband, Dopingkontrollen etc. Sportler, die über ein hohes Maß an Resilienz verfügen, sind in der Lage, positiv mit diesen Anforderungen umzugehen und z.B. nach Niederlagen zügig wieder aufzustehen und weiterzumachen.

Was sind entscheidende Faktoren für Resilienz?

Zum einen ist es eine optimistische Grundhaltung, zum anderen ein gutes Selbstmanagement. Als Rocky Balboa im Film seinem Sohn den Boxkampf erklärt, bringt er es auf eine einfache Formel: „Der Punkt ist nicht, wie hart einer zuschlagen kann. Es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann, und ob er trotzdem weitermacht. Wie viel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man!“. Diese Fähigkeit ist erlernbar und Antje Heimsoeth kann als Mental Coach hier Tipps und Praxisbeispiele aus ihrer Coachingpraxis liefern, Zusammenhänge aufzeigen und auf aktuelle sportliche Ereignisse Bezug nehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ausbildung zum Resilienz Coach: https://www.heimsoeth-academy.com/mental/ausbildung-zum-resilienz-coach/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.